Yoga

 

sanus per motum

Ninas Werkraum

Yoga

 

 

Ursprünglich habe ich mit Yoga angefangen, um mich - im wahrsten Sinne des Wortes - mal wieder richtig zu bewegen.

Da ich zu diesem Zeitpunkt meinen Körper nur benutzte, wollte ich mir nun etwas Gutes tun. Aber schon während der ersten Stunde merkte ich, wie gut mir das tat.

Und erst danach!! Ich fühlte mich vollkommen entspannt; körperlich, geistig und seelisch. Ich war im Einklang.

 

Yoga verbindet unseren Geist mit Körper und Seele - unser Ich.

Im Grunde verständlich, wenn man sich etwas näher mit Yoga auseinander setzt. Denn Yoga ist im eigentlichen Sinne keine Sportart, sondern eine Jahrtausende alte Philosophie (und keine Religion, sondern jeder Glaubensrichtung aufgeschlossen).

 

Seitdem gehört Yoga zu meinem Leben dazu.

 

*

 

Meine yogische Grundausbildung ist Vinyasa Power Flow Yoga, eine kraftvolle, fliesende und eher fitnessorientierte Form des Yoga.

Zudem lasse ich mich immer wieder gerne von Yogalehrern unterschiedlicher Ausrichtungen weiterbilden und inspirieren, sodass auch mein eigener Stil entsprechend gereift ist.

 

Meine Stunden sind heute eine Mischung aus kraftvoll-dynamischen Flows, spielerischen Elementen und sanften, entspannten Passagen.; manchmal gemischt mit YinYoga. Oder auch mal YinYoga pur.